Gesundheitswirtschaft Südwestfalen: Ohne Ärzte ist alles nichts! 03.11.2009

eingestellt von Dr. Hans-Heiner Decker

 

 Ärzte sind  unverzichtbare Koordinatoren  in einer boomenden Gesundheitswirtschaft


Gute Wachstumschancen in der Gesundheitsbranche sehe man übereinstimmend mit
dem Landesgesundheitsminister Laumann auch in Südwestfalen. Dieser hatte am
30.10.2009 in Bad Sassendorf auf dem ersten Forum der Brancheninitiative
Gesundheitswirtschaft für Südwestfalen die sechste Gesundheitsregion des Landes
NRW ausgerufen. Hier müsse allerdings bei den Veranstaltern und der Öffentlichkeit
die Botschaft deutlicher rüberkommen, dass die niedergelassenen Ärzte
unverzichtbare Dienstleister und Vernetzer in der Gesundheitsbranche seien. „Ohne
die niedergelassenen Ärzte in der Region ist alles nichts“ betonte Dr. Heinz
Ebbinghaus, Aufsichtsratsmitglied aus Soest, in seiner Analyse. Damit verdeutlichte
er, dass sich – um nur ein Beispiel zu nennen - die neue Branche
Gesundheitstourismus in Südwestfalen kaum nachhaltig etablieren könne, wenn
gleichzeitig die medizinische Versorgung der ländlichen Bevölkerung immer
schwieriger werde.

 

Ohne Ärzte ist alles nichts!


Für die Zukunft regt die ÄGWL deshalb dringend auch einen engeren Schulterschluss
zwischen Gesundheitswirtschaft und niedergelassenen Ärzten an. „Auf dem
Kongress in Bad Sassendorf ist dieser Versorgerkreis nicht repräsentativ eingeladen
und thematisch beteiligt worden, monierte Dr. Rainer Pfingsten, ehemaliger
Bezirksstellenleiter der KVWL im Märkischen Kreis, die Programmgestaltung. Hier
wollen die niedergelassenen Ärzte sowie andere ambulante Leistungserbringer der
ÄGWL für weitere Kooperationsgespräche und Gesundheitsinitiativen bereit stehen.


Seiten Anfang