Begrenztem Behandlungsbudget (RLV) entsprechende Leistungsmenge zuordnen 28.03.2009

eingestellt von Webmaster

Politische Konsequenz aus dem Desaster der Honorarreform müsse nun sein, so Bickmann, die zu erbringenden Leistungsmengen den gewährten Budgets anzugleichen. Nur so könne die immanente Unterfinanzierung transparent gemacht und letztendlich überwunden werden. Ferner unterstützte Bickmann weitere zentrale Forderungen der KBV-Deklaration wie Befreiung der Selbstverwaltung von überbordernder staatlicher Gängelung und forderte die Abschaffung der Preisverantwortung der Ärzte bei ihrer Verordnung von Arzneimitteln. Diese liege allein bei den Krankenkassen und Pharmafirmen.  Die Verantwortung könne hier von Ärzten nur für die Indikation, Wirkstoffauswahl  und Dosierung übernommen werden. Analoge Bedingungen müssten bei der Heil- und Hilfsmittelversorgung gelten.

 

  Dr. Dr. Hans-Jürgen Bickmann

 


Seiten Anfang